Ihr Traumjob - Ihr flexibler Personal­vermittler

Wie ein perfekt gelöstes Puzzle. Wir vermitteln temporäre Anstellungen und Festanstellungen sehr gezielt, denn Ihr neuer Job soll zum Karrierewunsch passen. Gerne begleiten und beraten wir Sie.

Wie bewerbe ich mich richtig?

Das richtige Bewerben ist gar nicht so einfach. Oder eben doch, denn wir sind für Sie da und unterstützen Sie. Es gibt sehr viele offene Stellen, jedoch wenige Traumjobs. Darum sind unsere Tipps für Ihre erfolgreiche Stellensuche so wichtig.

Stelleninserat analysieren und punkten

  • Lesen Sie das Jobinserat aufmerksam durch. Analysieren Sie, was für Qualifikationen und Erfahrungen gefordert werden.
  • Recherchieren Sie via Website und Google, was die Firma auszeichnet und worauf diese Wert legt.
  • Erklären Sie in Ihrem Motivationsschreiben echt und glaubwürdig, warum gerade Sie für diese Stelle die richtige Person sind.
  • Sollte der Erhalt Ihrer Bewerbung nicht bestätigt werden, so empfehlen wir Ihnen, nach einigen Tagen nachzufragen.

Tipp: Oft getraut man sich nicht, zu bewerben, denn selten passt das Stelleninserat perfekt. Aber wenn Sie rund 80 Prozent erfüllen, dann sollten Sie die Chance nutzen.

Wie sieht ein Bewerbungs­dossier aus?

Achten Sie darauf, dass Ihr Dossier ehrlich und aktuell ist. Es soll mindestens folgende Elemente beinhalten:

  • Motivationsschreiben (bei Spontanbewerbungen empfiehlt es sich, eine konkrete Person anzuschreiben und das Motivationsschreiben individuell zu halten. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei der Firma via Mail oder Telefon, wer der geeignete Ansprechpartner ist.
  • Lebenslauf, ideal in tabellarischer Form und mit Personalien, Sprachfähigkeiten, berufliche Tätigkeiten sowie Schulen, Ausbildung und Weiterbildungen.
  • Kopien sämtlicher Arbeitszeugnisse
  • Kopie des Berufs- oder Studienabschlusses
  • Kopien von Diplomen und Zeugnissen

Nach Ermessen zusätzlich beilegen:

  • Kopien Schulzeugnisse oder Ausbildungszeugnisse inklusive Abschlussnoten, wichtig für den Berufseinstieg
  • Kopien von Qualifikationen oder Beförderungsschreiben

Nur auf Verlangen beilegen:

  • Leumundszeugnis (zu beziehen auf der Gemeindeverwaltung Ihres Wohnortes)
  • Auszug aus dem Zentralstrafregister (eidgenössisch oder kantonal), erhältlich bei der Kantonspolizei
  • Handschriftenprobe: eine A4-Seite auf unliniertem Papier, versehen mit Ihrer Unterschrift

Wie trainiere ich mein Bewerbungs­gespräch?

Sie wurden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und möchten nun wissen, was Sie erwartet und wie Sie sich darauf vorbereiten können. Unsere Checklist dashe hilft Ihnen beim persönlichen Bewerbungsgespräch:

Organisatorische Vorbereitung

  • Haben Sie den Vorstellungstermin umgehend schriftlich oder telefonisch bestätigt?
  • Haben Sie eine Kopie Ihres Bewerbungsschreibens und des Lebenslaufs sowie das Einladungsschreiben und evtl. weitere Unterlagen (Zeugnisse, Referenzen etc.) eingepackt?
  • Kennen Sie den Weg zum Unternehmen und wissen Sie, wie lange Sie für die Anfahrt benötigen, ohne in Zeitnot zu geraten? Berücksichtigen Sie den Berufsverkehr. Seien Sie pünktlich.
  • Wurde in der Einladung der Ansprechpartner genannt? Haben Sie sich diesen Namen gemerkt?
  • Wissen Sie, was Sie anziehen möchten? Ist alles sauber und gebügelt?

Inhaltliche Vorbereitung

  • Haben Sie sich Ihren Lebenslauf und Ihr Motivationsschreiben nochmals selber durchgelesen, insbesondere unter dem Aspekt, was Sie von anderen Bewerbern unterscheidet?
  • Haben Sie alle verfügbaren und wichtigen Informationen über das Unternehmen eingeholt?
  • Haben Sie sich Stichpunkte zu Ihren bisherigen beruflichen Erfolgen und Niederlagen bzw. persönlichen Stärken und Schwächen gemacht? Sie werden vermutlich danach gefragt.
  • Haben Sie sich im Vorfeld bereits mögliche Fragen von Ihnen an das Unternehmen überlegt?

Wie verhalte ich mich während dem Bewerbungs­gespräch?

Treten Sie natürlich auf. Das ist wichtig. Vergessen Sie aber nicht, dass dies ein Job-Interview ist. Auch bei einer lockeren Atmosphäre sollten Sie wachsam bleiben und nicht zu viel Privates oder gar Betriebsgeheimnisse ausplaudern.

  • Sie dürfen lächeln und selbstbewusst sein.
  • Nehmen sie eine offene Körperhaltung ein.
  • Sprechen Sie laut und und deutlich.
  • Hören Sie aufmerksam zu.
  • Vermeiden Sie lange Monologe.
  • Fallen Sie Ihrem Gesprächspartner nicht ins Wort.

temporär Arbeiten

Temporärstellen können auch interessant sein.

Manchmal lohnt sich ein kleiner Umweg, um zum Traumjob zu gelangen. Wenn Sie flexibel und sofort verfügbar sind, dann bewerben Sie sich für einen Temporärjob.

Verpassen Sie keine Chance. Jeder zweite Temporärmitarbeitende findet innert Jahresfrist eine Festanstellung, wie aktuelle Studien zeigen.

Wir unterstützen Sie bei der Stellensuche mit Vorschlägen und Tipps. Sie entscheiden, welchen Temporärjob Sie annehmen möchten.

Festanstellung

Sie suchen eine Festanstellung?
Wir ermöglichen Ihnen den Traumjob!

Kein Blabla! Wir engagieren uns für Ihre berufliche Zukunft, damit Sie den Arbeitgeber finden, der zu Ihnen passt.

Wenn Sie bereit für den nächsten Karriereschritt sind, dann sind Sie bei Rent a Person richtig. Wir konzentrieren uns auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften. Insbesondere sind wir spezialisiert für IT, im kaufmännischen Bereich sowie im Bau- und Industriesektor.